2022

11. DSKF Sommer-Gasshuku vom 08.-10. Juli 2022 in Leinzell

Vom 8. bis 10. Juli 2022 fand das 11. Sommer-Gasshuku der Deutschen Shotokan Karate-Do Federation (DSKF) unter der Leitung von Uwe Borsody Sensei (7. Dan) und Peter Nuding Sensei (6. Dan) in Leinzell statt. Trotz einiger Corona-bedingter Absagen waren knapp 80 Karatekas aus nah und fern, darunter auch Gasttrainer Jakub Prahl (4. Dan) aus Prag, dem Ruf von Nationalcoach Uwe Borsody gefolgt und zeigten sich hochmotiviert.

Die Teilnehmer wurden entsprechend ihrer Graduierung aufgeteilt und erhielten ein auf sie abgestimmtes Training. Durch die große Anzahl hochkarätiger Sensei (Meister) konnte in vielen individuellen Leistungsgruppen sehr spezifisch trainiert werden. Die Inhalte deckten neben dem üblichen Kihon (Grundschule), Kumite (Kampf/Partnerübung) und Kata (Form) auch Aspekte der Selbstverteidigung ab. Alle Karatekas nahmen begeistert teil und genossen das Gefühl nach einem Jahr Pause endlich wieder in einer derart großen Gruppe mit Karatekas aus verschiedenen Dojos trainieren zu können.

Auch die meisten Karatekas des DSKF-Nationalkaders waren vor Ort. Leider war ein intensives und regelmäßiges Kadertraining in den letzten zwei Corona-Jahren nicht möglich, so dass sich für DSKF-Nationalcoach Uwe Borsody Sensei während des Sommercamps eine gute Möglichkeit bot Nachwuchskräfte zu sichten und diese zusammen mit den erfahrenen Kämpfern des DSKF körperlich sowie mental an ihre Grenzen zu bringen.

Einer der Höhepunkte des Sommercamps waren die am Samstagabend stattfindenden Dan-Prüfungen. Vom Heim-Dojo Taira, der Karate-Abteilungen des TSV Großdeinbach, beeindruckten Kimi Sternisa, Elias Ganesch und Jan Gebhardt (alle Prüfung zum 1. Dan) das Prüfungskomitee und bestanden mit hervorragenden Leistungen.

Neben dem Sport darf bei einem solchen 3 Tage andauernden sportlichen Event natürlich das Fachsimpeln und das Feiern nicht zu kurz kommen. So wurde am Freitag nach dem Training im Rössle in Mulfingen und am Samstag bei der Lehrgangsfeier in der Gaststätte Rehnenmühle bis tief in die Nacht ausgiebig gefeiert, über Karate philosophiert und die in den letzten zwei Jahren sehr vermisste Gemeinschaft gefestigt.

Nach dem abschließenden, nochmal schweißtreibenden Training am Sonntagvormittag war das einheitliche Fazit für alle: Klasse Lehrgang, viel gelernt, viel Spaß gehabt – und hoffentlich bald wieder!

DSKF-Trainingslager vom 27.-31. Mai 2022 auf Mallorca

Vom 27. bis 31. Mai 2022 fand zum fünften Mal das Karate-Trainingscamp der Deutschen Shotokan Karate-Do Federation (DSKF) in Cala Millor auf Mallorca statt.

Eingeladen zu diesem Highlight hatten DSKF-Cheftrainer Uwe Borsody Sensei (7. Dan) und DSKF-Vorstand Peter Nuding (6.Dan).

Insgesamt 40 Karatekas aus Großdeinbach (Dojo Taira), Heuchlingen (Dojo Fujiwara) und Reutlingen (Dojo Nintai) sowie 5 Gäste aus Belgien machten sich auf die Reise nach Mallorca, gespannt was da wohl dieses Mal auf sie zukommen würde.

Mitten in der Nacht in Deutschland gestartet wurden sie in Palma bei 20 Grad von Regen und kühlem Wind empfangen. Nach dem Transfer ins Hotel und einem kleinen Snack ging’s dann auch schon los zur ersten Trainingseinheit.

Die erste Anspannung war bereits nach dem Aufwärmen vergessen. Die Teilnehmer wurden entsprechend ihrer Graduierung aufgeteilt und erhielten ein auf sie abgestimmtes Training. Durch die große Anzahl hochkarätiger Sensei (jap.: Meister) konnte in vielen individuellen Leistungsgruppen sehr spezifisch trainiert werden. Die Inhalte deckten neben dem üblichen Kihon (Grundschule), Kumite (Kampf / Partnerübung) und Kata (Form) auch Aspekte der Selbstverteidigung ab.

Trainiert wurde an 3 Tagen (4 Trainingseinheiten zu je zwei Stunden) - ein straffes Programm, das jedem Karateka dazu zwang neben den körperlichen auch den mentalen Schweinehund in die Schranken zu weisen.

Schon nach dem Ende der ersten Trainingseinheit hatte das Wetter mit Sonne und fast 30 Grad auf Sommer umgestellt und sowohl das Wetter als auch das schweißtreibende Training verlangte nach entsprechendem Ausgleich des Flüssigkeitshaushalts, welcher durch „all inclusive“ im gemeinsamen Hotel gewährleistet wurde. Auch das Buffet zur festen Nahrungsaufnahme war vorzüglich und ließ keine Wünsche offen.

Der Sonntag stand zur freien Verfügung und wurde für einen Ausflug zum Ballermann, eine Fahrradtour entlang der Küste oder einfach für einen Stadtbummel genutzt.

Und dann waren die vier Tage schon vorüber. Keiner wollte es so richtig wahr haben und bereits auf dem Weg zum Rückflug stellte sich bei allen Teilnehmern etwas Wehmut ein. Noch im Schwärmen war das einheitliche Fazit für alle: Klasse Lehrgang, viel gelernt, viel Spaß gehabt – und nächstes Mal gerne wieder!

Dojo-Lehrgang am 14./15. Mai 2022 in Alfdorf

Rund 60 Teilnehmer fanden sich am frühen Samstag Nachmittag zum ersten in Alfdorf stattfindenden Dojo Lehrgang des Dojo-Tokugawa in der Alfdorfer Mehrzweckhalle ein um unter der Anleitung von DSKF-Nationalcoach Uwe Borsody Sensei (7.Dan) einige lehrreiche Trainingsstunden zu verbringen. Auch die im Januar eingestiegenen Weißgurte feierten ihren Lehrgangseinstand und konnten für sich einiges mitnehmen. 

Die Teilnehmer wurden entsprechend ihrer Leistungsstufen in Gruppen eingeteilt um gezielter auf die jeweiligen Schwächen und Stärken eingehen zu können. Wie im traditionellen Shotokan Karate üblich wurden sowohl Kihon (Grundschule), Kumite (Partnerübungen / Kampf) als auch Kata (Form) trainiert. 

Zum Abschluss des 1.Lehrgangstags traf man sich im urigen Biergarten bei ‚Dulf‘ im Enderbacher Lamm. Hier ließ man den Abend beim Essen und dem einen oder anderen Kaltgetränk mit netten Gesprächen ausklingen. 

Auch die Gemütlichkeit kam nicht zu kurz 

Am Sonntag Morgen trafen sich alle nochmals zu einer Einheit. Hier konnten die Einsteiger zuerst ein Einzeltraining mit Uwe Sensei geniessen während Daniel Sensei aus Reutlingen und Thomas Sensei aus Alfdorf die Farb- und Schwarzgurte mit einigen Grundschul (Kihon) Kombinationen durch die Halle trieben. Anschliessend durften die Frischlinge auch noch von Daniel lernen, welcher hierbei besonders auf die Bewegung über die Körpermitte achtete. 

Zum Abschluss erfolgte nochmals eine Kata-Einheit bevor man sich dann bereits wieder von allen verabschieden musste. 

Fazit: Toller Lehrgang / Super Truppe / Danke an alle fürs kommen und besonderer Dank nochmal an Uwe Sensei ! Nächstes Jahr wieder Oss….

Dojo-Lehrgang am 12. März 2022 in Reutlingen

Bericht und Bilder nicht vorhanden.

Braun-/Schwarzgurt-Lehrgang am 05./06. Februar 2022 in Leinzell

Bericht und Bilder nicht vorhanden.